Integrierter Gewässerschutz

Infoveranstaltung zum Leitfaden „Immissionsbetrachtung“

Die Anforderungen an die Planung der Siedlungsentwässerung haben sich in den vergangen Jahren maßgeblich verändert. Mit der seit Jahrzehnten gültigen Emissionsbeschränkung von Gewässerbelastungen konnte kein flächendeckend guter Gewässerzustand in Deutschland erreicht werden. Mit der Veröffentlichung des Leitfadens „Immissionsbetrachtung“ wurde 2012 die Nachweisführung in Hessen auf das Prinzip der integrierten Modellierung umgestellt.

Mischwassereinleitstelle
Mischwassereinleitstelle

Die geforderte detaillierte immissonsbasierte Nachweisführung stellt für die Siedlungsentwässerung aufgrund der neuen Komplexitätsstufe und dem damit verbundenen Aufwand eine neue Herausforderung dar. Im Gegenzug ermöglicht der Leitfaden „Immissionsbetrachtung“ erstmals eine integrale Betrachtung von Flusseinzugsgebieten und Gewässerbelastungen. Kommunen und Verbänden bietet die Anwendung des Leitfadens die Chance, eine integrale Analyse ihrer Gewässer durchzuführen und fachübergreifende Lösungen für eine nachhaltiges Management ihrer Gewässerökosysteme zu entwickeln.

Am 22.02.2018 bietet die SYDRO Consult GmbH in Zusammenarbeit mit Kasselwasser eine Informationsveranstaltung zur Planung der Siedlungsentwässerung in Hessen an:

Der Leitfaden zum Erkennen ökologisch kritischer Gewässerbelastungen durch Abwassereinleitungen.

Vom Emissions- zum Immissionsprinzip.
Vom statischen Ansatz zur integrierten Modellierung.

 

Weitere Details finden Sie in unserem Flyer Planung der Siedlungsentwässerung in Hessen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Markus Funke oder Dr. Michael Bach.

Scroll to top