Home
E-Mail Impressum
FirmenprofilArbeitsgebieteProjekteSoftwareKontakt
Hochwasserschutzkonzept Freiberger Mulde
AuftraggeberLandestalsperrenverwaltung Sachsen
Zeitab 2005
Die konkreten Hochwasserschutzplanungen in Folge des HWSK Obere Freiberger Mulde werden mit Hilfe eines detaillierten N-A Modells (TALSIM) durchgeführt. Im über 500 km² großen Einzugsgebiet werden die potenziellen Hochwasserrückhaltebecken hinsichtlich der Standorte und ihrer Rückhalteräume mit Hilfe der Evolutionsstrategie optimiert, um die angestrebten Schutzziele bestmöglich zu erreichen. Dabei werden verschiedene Niederschlagsszenarien, Zugrichtungen und auch Überleitungen betrachtet.  
zurück zur Übersicht
Stadtentwässerung
Wasserwirtschaft
Infosysteme/Software