TASK: Talsperren-Anpassungsstrategie Klimawandel

Allegemeine Informationen

Auftraggeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
Ort: Deutschland
Zeitraum: 2017 - 2019
Kenngrößen: Klimawandel, Talsperrenmanagement, Wasserverbände Nordrhein-Westfalen und Sachsen
Website: http://task.sydro.de/

Projektbeschreibung

Ziel des Vorhabens ist die Entwicklung von Anpassungsstrategien für Talsperren, die das sich verschiebende Niederschlagsregime aufgrund des Klimawandels berücksichtigen und die daraus resultierenden Abflussverhältnisse sowie Auswirkungen auf den Talsperrenbetrieb und auf die Wasserqualität in den Fokus nehmen. Um konkurrierenden Nutzungen sowie Zielkonflikten bzgl. der Nutzungen und Anforderungen frühzeitig und vorausschauend zu begegnen, soll die Anpassung des Talsperrenbetriebs hin zu einer Dynamisierung modellhaft entwickelt werden.
Geeignete Indikatoren sollen dafür identifiziert und weiterentwickelt werden, um Handlungsbedarf frühzeitig feststellen zu können und um einen mit verschiedenen Wasserbehörden und mit der Aufsichtsbehörde abgestimmten Handlungsrahmen zu schaffen, innerhalb dessen die erforderlichen Einzelfalllösungen je Talsperre ausgearbeitet werden können.

Leistungen

  • Untersuchung der Verschiebungen der Niederschlagsmuster und der daraus resultierenden Abflussverhältnisse;
  • Analyse der Auswirkungen der veränderten Niederschlagsmuster auf den Talsperrenbetrieb;
  • Analyse der Auswirkungen der veränderten Niederschlagsmuster auf die Wasserqualität;
  • Integration von Satellitendaten und Langfristvorhersagen;
  • Qualifizierung des Konflikts zwischen statischen Vorgaben bei gleichzeitig erforderlicher höherer Dynamik des Talsperrenbetriebs;
  • Erarbeitung eines mit der Aufsichtsbehörde abgestimmten Handlungsrahmens.

Kompetenzen

  • Projektmanagement,
  • Datenmanagement,
  • Hydrologische und Wasserqualitätsbewertungen,
  • Kommunikation mit verschiedenen Interessengruppen,